Skip to content

Petition zur Erhaltung der Alphabetisierungskurse

15. November 2016

Durch die Streichung der Subventionen im Bereich Weiterbildung auf Ende 2016 und damit auch für Alphabetisierungskurse und Kurse im Bereich Grundkompetenzen können sehr viele bildungswillige Schweizer und Fremdsprachige nicht mehr an den Kursen teilnehmen. Sie können die Kursvollkosten von ca. Fr. 20.00 pro Teilnehmer und Lektion nicht selbst aufbringen. Fr. 5.00 pro Teilnehmer und Lektion sind möglich.

Die Streichung der Subventionen treffen – wieder einmal – die Schwächsten. Nur wer alphabetisiert ist, kann sich in unserer Welt zurecht finden. Der Kanton hat es verpasst, rechtzeitig das neue Weiterbildungsgesetz umzusetzen und will jetzt auf Kosten der Schwächsten sparen.

Jetzt unterschreiben. Hier geht es zur Petition.

Sprachrohr 5/16

15. November 2016

Das neue Sprachrohr hier zum Herunterladen.

Aus dem Inhalt:

  • Interview mit Daniel Frei, Präsident der SP des Kantons Zürich
  • Drei zu eins – zur Wohnbauinitiative der SP
  • Arbeitsbeschaffung für den Stadtrat – Neues aus der Fraktion

SP Illnau-Effretikon nimmt Stellung zu Richtplan

1. November 2016

Sektionsversammlung vom 25. Oktober 2016

Die SP Illnau-Effretikon/Lindau äussert sich grundsätzlich positiv zur kommunalen Richtplanung. Sie ist der Meinung, dass das Zentrum von Effretikon durch eine starke Verdichtung urbaner werden soll. Die Aussenzonen sollen massvoll verdichtet werden, die Quartiere jedoch auch ihre unterschiedlichen Charaktere behalten können.
Gleichzeitig äusserte sie sich für die Reduktion von Stadtrat und Schulpflege.

Mehr dazu findest du in der aktuellen Medienmitteilung.

Sektionsversammlung vom 25.10.2016

23. Oktober 2016

Schwerpunktthema der kommenden Sektionsversammlung wird der kommunale Richtplan Illnau-Effretikon sein. Ueli Müller, Stadtpräsident und Vorsitzender der Ortsplanungskommission, und Brigitte Röösli, Mitglied der Ortsplanungs-kommission, werden den Richtplan erläutern. In der anschliessenden Diskussion werden allfällige Einwendungen erörtert.

Dienstag 25. Oktober 2016, 19.30 Uhr
Pavillon Watt, Effretikon

Detaillierte Informationen sind auch im Vorfeld erhältlich auf der Website der Stadt Illnau-Effretikon. Die Pläne liegen noch bis am 29. November, im Stadthaus, 3. Stock, Abteilung Hochbau, Märtplatz 29, 8307 Effretikon auf.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmende an der Sektionsversammlung.

Stadtrat André Bättig

29. September 2016

Wir sind traurig und tief betroffen vom Tod von Stadtrat André Bättig. Die SP Illnau-Effretikon/Lindau spricht der Familie, den Angehörigen und seiner Lebenspartnerin ihr tiefstes Mitgefühl aus. In dieser schweren Zeit wünschen wir ihnen viel Kraft. Wir werden André stets als engagierten, fröhlichen Menschen in Erinnerung behalten.

Für die SP Illnau-Effretikon/Lindau
Sabrina Di Bella und Brigitte Röösli

Einladung zum Kampagnenstart

22. August 2016

Geben wir gemeinsam der Kampagne zur Initiative „Wohnen für alle“ einen schwungvollen Auftakt!

Am Mittwoch, 24. August 2016, 19.00 h im Pavillon Watt, Lindenstr. 2, Effretikon

Bei Apéro und Musik wird die Kampagne der Öffentlichkeit präsentiert. Gleichzeitig kann das Kampagnenmaterial gefasst werden.

2x Ja zur Abstimmung vom 25. September

13. Juli 2016

Für faire Mieten – Initiative „Wohnen für alle“

Die SP Illnau-Effretikon/Lindau hat an ihrer ausserordentlichen Sektionsversammlung vom 12. Juli 2016 die 2x-JA-Parole für die Initiative „Wohnen für alle“ und für den Gegenvorschlag des Stadtrats beschlossen. Die Partei unterstützt damit gemeinsam mit den Grünen, der JUSO sowie dem Mieterverband, dem Regionalverband Winterthur der gemeinnützigen Wohnbauträger und mit zahlreichen Privaten das Komitee „Wohnen für alle“.

Die Initiative „Wohnen für alle“ steht für faire Mieten ein und legt im Gegensatz zum Gegenvorschlag des Stadtrats ein konkretes Ziel fest, nämlich ein massvolles Wachstum des gemeinnützigen Wohnungsbaus von heute 13 % auf 15 % im Jahr 2040. Zudem sind ausdrücklich Wohnmöglichkeiten für die ältere Bevoökerung und für Familien erwähnt sowie Räumlichkeiten für das Gewerbe.

Komiteemitglied ist unter anderem auch Alt Stadtpräsident Martin Graf: „Ich unterstütze die Wohnbauinitiative, weil gemeinnützige Wohnbauträger zukunftsgerichtet investieren, ihren Wohnungsbestand vorbildlich unterhalten und kostengünstig hohe Wohnqualität und Begegnungsraum bieten“.

Mehr dazu: www.faire-mieten.ch

Für weitere Auskünfte:
Brigitte Röösli
Komitee „Wohnen für alle“
Tel. 079 753 83 45
roeoesli@effretikon.ch

Sabrina Di Bella
Komitee „Wohnen für alle“
Tel. 079 412 83 17
sabrina.dibella@illnau.ch

%d Bloggern gefällt das: