Skip to content

Sechs Bisherige und 12 Neue für den Grossen Gemeinderat

25. November 2013

Anlässlich des Kulturfestes vom 22. November 2013 in Effretikon hat die SP Illnau-Effretikon ihre Behördenkandidatinnen und -kandidaten für die Gesamterneuerungswahlen vom 30. März 2013 präsentiert. Sechs der sieben bisherigen Gemeinderäte treten wieder an und stellen sich auf der gemeinsamen SP/JUSO-Liste auf den Spitzenplätzen für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Fraktionspräsident Jürg Gassmann wird nicht mehr antreten.

Die SP Illnau-Effretikon freut sich über eine GGR-Liste, welche die Bevölkerung unserer Stadtgemeinde gut abbildet. Sie enthält achtzehn Namen, die alle kumuliert aufgeführt werden. Darauf finden sich Frauen und Männer aus den verschiedenen Ortsteilen, mit sehr unterschiedlichen beruflichen und biografischen Hintergründen. Gemeinsam mit der JUSO konnte die SP auch bezüglich Generationen eine ausgewogene Liste zusammenstellen. Nur so kann auch in Zukunft gemeinsam eine Politik für alle statt für wenige verfolgt werden.

Grosser Gemeinderat: Gemeinsam für Illnau-Effretikon

Samuel Wüst (Effretikon), Brigitte Röösli (Effretikon), Fabian Molina (Illnau), Adrian Kindlimann (Effretikon), Daniel Nufer (Illnau) und David Gavin (Illnau) stellen sich als Bisherige für eine weitere Amstzeit im Grossen Gemeinderat zur Verfügung. Es kandidieren zudem Silvana Peier (Bisikon), Markus Annaheim (Bisikon), Christoph Meier (Illnau), Dunja Roshard (Effretikon), Stefan Hafen (Bisikon) sowie Maxim Morskoi (Effretikon), Verena Gerber (Effretikon), Rolf Bosshard (Illnau), Roberto Venere (Effretikon), Johannes Wunderlin (Illnau), Fabian Gassmann (Illnau) und Gabriella Obrist (Illnau).

Fürsorge und Schulfplege: Zwei Bisherige und zwei Neue

Für die Fürsorge treten die beiden langjährigen bisherigen Mitglieder Verena Gerber und Andrea Ersifilidis nicht mehr an. Neu kandidiert Bettina Lennström (Effretikon). Die bisherigen Schulpflegerinnen Aimé Tuchschmid und Monika Kaufmann (beide Effretikon) werden wieder antreten, neu stellt sich auch Dunja Roshard (Effretikon) als Kandidatin zur Verfügung.

Stark im Stadtrat

Für den Stadtrat kandidieren erneut Stadträtin Salome Wyss und Stadtpräsident Ueli Müller, der auch wieder für das Stadtpräsidium zur Verfügung steht. Für den zurücktretenden Kurt Brüngger hat die Sektion Samuel Wüst als Kandidaten nominiert.

 

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: