Skip to content

Stadtratswahlen 2014: SP nominiert Ueli Müller, Salome Wyss und Samuel Wüst

20. August 2013

Die SP Illnau-Effretikon/Lindau hat an der Nominationsversammlung vom 19. August 2013 ihre drei KandidatInnen für die Stadtratswahlen von Illnau-Effretikon vom 30. März 2014 bestimmt. Stadtpräsident Ueli Müller und Stadträtin Salome Wyss stellen sich wieder für eine Wahl zur Verfügung. Neu kandidiert Samuel Wüst, langjähriges Mitglied des Grossen Gemeinderates und Präsident der Rechnungsprüfungskommission.

Die Mitglieder der SP Illnau-Effretikon/Lindau haben einstimmig die Kandidatur von Ueli Müller, Salome Wyss und Samuel Wüst für die Stadtratswahlen 2014 beschlossen. Ueli Müller wird für das Amt des Stadtpräsidenten antreten. Die Partei ist überzeugt, mit diesen drei erfahrenen und engagierten Personen die besten Voraussetzungen geschaffen zu haben, um nicht nur eine erfolgreiche Wahl, sondern auch eine konstruktive, zielführende Politik in der nächsten Legislatur zu garantieren.

sp_nomination_str_2014Der Historiker und Berufsschullehrer Ueli Müller wohnt mit seiner Familie seit 1987 in Effretikon, wo schon seine Eltern aufgewachsen sind. Als Historiker (lic. phil. I) verfasste er die Ortschronik; zudem betätigt er sich als Jahrheft-Redaktor und engagiert sich im Hotzehuus-Verein (ortsgeschichtliche Ausstellungen; Industrielehrpfad an der Kempt). 1998 bis 2006 vertrat er die SP im Grossen Gemeinderat und in der Geschäftsprüfungskommission; 2006 wurde er in den Stadtrat gewählt, wo er dem Werkamt vorstand. Seit 2011 ist er Stadtpräsident von Illnau-Effretikon. Als Stadtpräsident setzt er sich für kulturelle Einrichtungen, die Entwicklungszusammenarbeit und erneuerbare Energien sowie städtische Angebote wie den Pavillon Watt und den Mehrzweckraum Ottikon ein. Im Zentrum seines Wirkens steht die Stadtentwicklung mit abgeschlossenen Gestaltungsplänen in Agasul und an der Brandrietstrasse, der Weiterentwicklung der Zentrumsaufwertungen in Illnau und Effretikon sowie der neuen Gebietsentwicklung auf der Ostseite des Schienenstrangs in Effretikon.

Salome Wyss, aufgewachsen und wohnhaft in Effretikon, engagierte sich schon seit ihrer Wahl in den Grossen Gemeinderat von Illnau-Effretikon im Jahr 1998 für eine attraktive Gemeinde, die ihrer Bevölkerung in allen Bereichen etwas zu bieten hat. 2006 bis 2010 war sie Mitglied der Rechnungsprüfungskommission (RPK) und Präsidentin der SP-Fraktion des Grossen Gemeinderates. Mit der Wahl in den Stadtrat 2010 übernahm sie das Ressort Sicherheit. Dort setzte sie sich mit Erfolg unter anderem dafür ein, dass sich die Situation rund um die damalige Esso-Tankstelle beruhigt hat, dass verschiedene Einbahnstrassen für den Veloverkehr freigegeben worden sind und dass die 2008 in einer Motion geforderten Buswartehäuschen erstellt worden sind.

Samuel Wüst wohnt seit 1991 mit seiner Familie in Effretikon. Aufgewachsen ist er im Zürcher Unterland. Der 4-fache Vater ist seit 1998 im Grossen Gemeinderat von Illnau-Effretikon. 1998 bis 2006 war er Mitglied der Rechnungsprüfungskommission (RPK). 2006 wurde er zum Präsidenten des Grossen Gemeinderates gewählt, den er ein Jahr lang effizient führte. Seit 2010 ist er wieder in der RPK; diesmal als Präsident. Samuel Wüst arbeitet als Projektleiter Brückenbau in der Stadt Zürich und ist für verschiedene Brückenbauprojekte verantwortlich. Seine Erfahrungen aus Politik und Verwaltung möchte er als Stadtrat für die Gemeinde einsetzen. Er versteht sich als Brückenbauer zwischen den verschiedensten Interessen und Personen.

Weitere Auskünfte:
Sabrina Di Bella und Brigitte Röösli, Co-Präsidentinnen SP Illnau-Effretikon/Lindau
Brigitte Röösli: 079 753 83 45 / Sabrina Di Bella: 079 412 83 17

 

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: